Lila ist Mutter geworden und hat sich befreit und alles hingeworfen – den Wohlstand, ihre Ehe, ihren neuen Namen – und arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen in einer Fabrik.

Elena hat ihr altes neapolitanisches Viertel hinter sich gelassen, das Studium beendet und ihren ersten Roman veröffentlicht.

Sybille Berger verstärkt seit knapp 2 Monaten das Team der Marktbuchhandlung Kawasch.

Und das von ihr vorgestellte Buch "ELF" lässt schon erahnen, wo ihre persönlichen Vorlieben sind - Krimis.

Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.

Inhalt Band 3 der Neapolitanischen Saga (Erwachsenenjahre) Es sind die turbulenten siebziger Jahre und die beiden inzwischen erwachsene Frauen.

Als sie in eine angesehene norditalienische Familie einheiratet und ihrerseits ein Kind bekommt, hält sie ihren gesellschaftlichen Aufstieg für vollendet.

Doch schon bald muss sie feststellen, dass sie ständig an Grenzen gerät.

Der zwielichtige Ehemann, in dessen Schuld Johannes steht, plant derweil, einen sagenhaften Schatz aus den unterirdischen Gewölben einer vor vielen Jahren von den Engländern zerstörten Festung zu bergen.

In Lyon brennen die ersten Scheiterhaufen, als Johannes mit dem Chevalier zu der waghalsigen Schatzsuche aufbricht. Mit dem Buch über den Pilgermönch Johannes und das Benediktinerinnenkloster Geisenfeld hat er sich den lange gehegten Traum erfüllt, historische Romane aus der Zeit des Spätmittelalters zu schreiben. Koch lebt mit seiner Familie in der Hallertau in Oberbayern.

Mit knapper Not dem Tode entronnen, finden die Reisenden Aufnahme im befestigten Landsitz des Chevalier Nicolas De Manuel und seiner schönen, geheimnisvollen Gemahlin.

Doch auch dort scheinen die Mächte der Finsternis ihre unheilvollen Kräfte zu entfalten.

Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.